Z-Push mit Apache 2.4

Seit einigen Wochen Tagen plage ich mich damit herum, meine Mails wieder auf mein Handy gepusht zu bekommen. Apple ignoriert bis heute den IMAP-IDLE-Standard und so muss man auf Z-Push ausweichen.

Z-Push ist eine Open Source-Implementierung des Microsoft ActiveSync-Protokolls, wie es auch in den Exchange-Servern zum Einsatz kommt. Mit Z-Push ist es möglich, dem eigenen IMAP-Server (Dovecot, Courier, Cyrus, …) das Exchange-Protokoll beizubringen und so seine Mails in Echtzeit auf’s Handy gepusht zu bekommen.

Die Konfiguration des Tools ist normalerweise sehr einfach, habe ich schon diverse Male problemlos erledigt – nur auf meinem Server, Debian Jessie mit Apache 2.4, wollte Z-Push einfach nicht funktionieren und ich bekam immer

Accountinformationen konnten nicht überprüft werden.

Unable to verify account information.

von meinem iPhone gemeldet. Nach diversen Tests, auch mit Debian’s „d-push„, ist es mir heute doch noch gelungen, das originale Z-Push zum Laufen zu bekommen. Im Prinzip hält man sich einfach an die offizielle Anleitung und erhält im Anschluss oben genannte Meldung vom iPhone. Hat man das „geschafft“, ändert man die Apache-Z-Push-Konfiguration folgendermaßen ab:

Nach einem Neustart des Webservers sollte die Connection nun problemlos funktionieren. Den Hinweis auf die korrekte Konfiguration für die Version 2.4 des Apache habe ich übrigens hier gefunden.

Die offizielle Anleitung wird hoffentlich auch bald aktualisiert, damit nicht noch mehr Leute darauf reinfallen.

Fragen und Anregungen bitte in die Kommentare! Danke!

1 Gedanke zu “Z-Push mit Apache 2.4

Schreibe einen Kommentar