Jetpack deinstalliert und die Alternativen

Jetpack-Logo
Quelle: Automattic

Am Wochenende habe ich ziemlich viel an meiner Website geschraubt und in diesem Atemzug auch das Jetpack-Plugin von Automattic entfernt.

Wieso ich diesen Schritt gewagt habe und welche Alternativen ich jetzt nutzen, möchte ich kurz erläutern.

Mein Problem mit Jetpack

Eigentlich habe ich kein persönliches Problem mit Jetpack, außer das es alle möglichen Daten an die Automattic-Server sendet, mehr Code mitliefert, als der WordPress-Core und viel zu viele Optionen hat, die ich nicht genutzt habe.

Aktiviert waren bei mir eigentlich nur die Funktionen Publicize, um meine Beiträge automatisch auf den sozialen Netzwerken zu posten, Like-Buttons und Embed Videos, um Youtube-Videos einfacher einbetten zu können. Letztere Funktion habe ich allerdings auch schon seit einigen Monaten nicht mehr benötigt.

Für diese zwei genutzten Funktionen ist es völlig übertrieben, ein Monster wie Jetpack zu betreiben – ganz davon abgesehen, dass Jetpack auch in Hinsicht auf den Datenschutz, sagen wir, schwierig ist. Jetpack hat meine Website nicht nur verlangsamt, sondern auch ein paar Scripte von externen Quellen eingebunden, die bei einem Ausfall jener Quellen natürlich für Probleme sorgen können.

Die logische Schlussfolgerung war also: Jetpack muss weg!

Die Alternativen

Natürlich benötige ich Plugins, um die Funktionen von Jetpack wiederherzustellen. Die Publicize-Funktion übernehme ich in Zukunft manuell, da mir hier kein geeignetes Plugin in die Hände gefallen ist, das nicht völlig verbastelt ist. Falls hier jemand Empfehlungen hat: her damit!

Datenschutzkonforme Share-Buttons

Bei meiner Recherche bin ich über ein Plugin gestoßen, dass Share-Buttons einbindet, die konform zum deutschen Datenschutzgesetz sind – Shariff Wrapper!

Der Shariff Wrapper stellt Teilen-Buttons bereit, die die Privatsphäre der Besucher schützen und im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht stehen.

Das Shariff-Projekt wurde vom heise-Verlag ins Leben gerufen, um eben genau eine solche Lösung anbieten zu können. Die Buttons lassen sich sehr einfach konfigurieren und benötigen, zumindest bei mir, keinen Eingriff in den Code, um schick auszusehen.

Videos einbetten

Die Embed Videos-Funktion von Jetpack übernehme ich auch manuell – ich kopiere mir den Code von der Video-Seite und füge ihn in den „Text“-Editor meines Artikels ein. Das dauert auch nicht länger, als nur die Video-URL einzufügen und funktioniert mindestens genauso gut.

Fazit

Jetpack zu deinstallieren tut überhaupt nicht weh – und meine Website rennt nun noch schneller, als zuvor. Es mag nicht für jede Jetpack-Funktion eine passende Alternative geben, für die meisten Funktionen gibt es aber sehr passable Alternativen… und der Shariff Wrapper ist grandios!

Nutzt ihr Jetpack? Wollt ihr es loswerden und falls ihr das schon getan habt: welche Alternativen nutzt ihr?

Schreibe einen Kommentar