In eigener Sache: Website-Redesign

Der letzte komplette Relaunch meiner Website liegt bereits rund 3,5 Jahre zurück und langsam aber sicher habe ich mich an dem bestehenden Design satt gesehen. Ich darf daher stolz präsentieren: meine funkelnagelneue Website!

Die Seite ist nun wesentlich besser auf Mobilgeräten zu erkennen und meiner Meinung nach wesentlich benutzerfreundlicher. Meine Farben ziehen sich ein wenig durch die Seite, was dem Ganzen einen Hauch von „Corporate Identity“ verleiht.

Im Hintergrund werkelt das grandiose GeneratePress-Theme in der Premium-Variante und natürlich auch weiterhin Debian, Apache, MySQL und PHP7 – und WordPress!

Ich freue mich über jedweden Kommentar – positiv, negativ oder auch Verbesserungsvorschläge.

Installations-Script für Bloonix

bloonix-logo

Seit inzwischen relativ langer Zeit nutze ich Bloonix als Monitoring-Lösung.

Im Bloonix-Forum tauchen immer öfter Leute auf, die Probleme mit der Standard-Installation von Bloonix haben und Hilfe brauchen. Um hier ein wenig helfend einzugreifen, habe ich ein kleines Installations-Script geschrieben, dass die Installation von Bloonix inkl. Abhängigkeiten automatisiert.

Das Skript ist auf GitHub zu finden und sollte unter Debian 8 eine voll funktionstüchtige Bloonix-Installation erstellen.

Fragen, Probleme und Verbesserungsvorschläge bitte via GitHub – danke!

Wichtige Änderung: Kleinunternehmerstatus

avatarHeute habe ich einen Newsletter an meine Kunden verschickt, der auch für Nicht-Kunden interessant sein dürfte.

Ich möchte den Newsletter nur kurz zitieren, damit jeder die gleichen Informationen bekommt, auch wenn er meinen Newsletter noch nicht abonniert hat.

Falls Sie den Newsletter abonnieren möchten, können Sie das gerne über diesen Link erledigen.

Weiterlesen…Wichtige Änderung: Kleinunternehmerstatus

Let’s Encrypt: Open Beta ab dem 3. Dezember

letsencrypt-logo-large

Let’s Encrypt startet am 3. Dezember 2015 die offene Beta-Phase und beginnt, SSL-Zertifikate für alle auszustellen. Die neue Zertifizierungsstelle (CA) nimmt ab diesem Datum den „realen“ Betrieb auf und beginnt, kostenlose SSL-Zertifikate auszustellen.

Die geschlossene Beta-Phase startete am 12. September diesen Jahres – seitdem wurden über 11.000 Zertifikate ausgestellt, was die Macher der CA dazu veranlasst, den realen Betrieb aufzunehmen.

We’ve issued over 11,000 certificates since then, and this operational experience has given us confidence that our systems are ready for an open Public Beta.

Let’s Encrypt hat es sich zur Aufgabe gemacht, HTTPS endlich als Standard im Web zu etablieren. Dies soll mit kostenlosen SSL-Zertifikaten erreicht werden, die von gängigen Browsern als vertrauenswürdig angezeigt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Jungs hinter Let’s Encrypt – darunter Mozilla, Akamai und Cisco – am 19. Oktober 2015 ihre Zwischenzertifikate von IdenTrust unterschreiben lassen (cross-sign).

Die Zertifikate, die von Let’s Encrypt ausgestellt werden, sind nur 90 Tage gültig – werden aber durch das hauseigene Tool automatisch angefordert, signiert und erneuert – sogar der entsprechende Server wird auf Wunsch korrekt konfiguriert. Das Webhosting-Frontend LiveConfig unterstützt ab der neuen Version 2.0 bereits das von LE entwickelte Protokoll ACME und generiert so automatisch Zertifikate. Hierdurch ist es auch für unbedarfte Anwender möglich, SSL einzusetzen.

Ich freue mich sehr auf den öffentlichen Start von Let’s Encrypt und werde die Zertifikate durchaus bei diversen Kunden einsetzen. Der Client erleichtert die „Admin-Arbeit“ ungemein, ist es doch im Moment relativ umständlich, ein SSL-Zertifikat über 3-4 Personen zu beantragen…

blitzer.de – von iOS zu Android

Ich hatte jahrelang ein iPhone mit den entsprechenden Apps.

Dort habe ich, legal oder illegal sei mal dahingestellt, auch die blitzer.de PRO-Version genutzt und habe mir damals auch das lebenslange Updatepaket per In-App-Kauf für 9,99 € gegönnt.

Nun hat sich Vieles geändert, auch mein Handy-OS. Ich nutze mittlerweile mein Oneplus One mit entsprechendem Android 4.4.4 und als ich vor einigen Tagen an einem Blitzer vorbeigefahren bin, fiel mir ein, dass ich doch noch die lebenslange Updateoption habe – allerdings nur unter iOS. Kurze Mail an den blitzer.de-Support, ob es möglich ist, diese Lizenz auch auf meinem Android-Handy zu nutzen, da sie ja lebenslang gültig ist. Heute Morgen erhielt ich folgende Antwort:

Hallo,

diese Aussage gilt für die Verwendung der PRO-Version für iPhone und hat weiter unbeschränkt Gültigkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Blitzer.de Support
Web: http://www.blitzer.de
Häufige Fragen: http://portal.blitzer.de/faq/

Kurz: es ist nicht möglich, die Lizenz, die ich bereits gekauft habe, auf mein Android-Handy zu übertragen.

Das ist ein schöner Beweis, wie Kundenservice im Jahr 2014 nicht aussehen sollte. Ich werde mir mit Sicherheit die Lizenz nicht nochmal kaufen, sondern mir ein paar Alternativen anschauen.

Ich kann jedem, der vielleicht mal daran denkt das Handy-OS zu wechseln, nur von der blitzer.de-App abraten – so gut die App auch ist, so schlecht stellt sich der Kundenservice dar.