blitzer.de – von iOS zu Android

Ich hatte jahrelang ein iPhone mit den entsprechenden Apps.

Dort habe ich, legal oder illegal sei mal dahingestellt, auch die blitzer.de PRO-Version genutzt und habe mir damals auch das lebenslange Updatepaket per In-App-Kauf für 9,99 € gegönnt.

Nun hat sich Vieles geändert, auch mein Handy-OS. Ich nutze mittlerweile mein Oneplus One mit entsprechendem Android 4.4.4 und als ich vor einigen Tagen an einem Blitzer vorbeigefahren bin, fiel mir ein, dass ich doch noch die lebenslange Updateoption habe – allerdings nur unter iOS. Kurze Mail an den blitzer.de-Support, ob es möglich ist, diese Lizenz auch auf meinem Android-Handy zu nutzen, da sie ja lebenslang gültig ist. Heute Morgen erhielt ich folgende Antwort:

Hallo,

diese Aussage gilt für die Verwendung der PRO-Version für iPhone und hat weiter unbeschränkt Gültigkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Blitzer.de Support
Web: http://www.blitzer.de
Häufige Fragen: http://portal.blitzer.de/faq/

Kurz: es ist nicht möglich, die Lizenz, die ich bereits gekauft habe, auf mein Android-Handy zu übertragen.

Das ist ein schöner Beweis, wie Kundenservice im Jahr 2014 nicht aussehen sollte. Ich werde mir mit Sicherheit die Lizenz nicht nochmal kaufen, sondern mir ein paar Alternativen anschauen.

Ich kann jedem, der vielleicht mal daran denkt das Handy-OS zu wechseln, nur von der blitzer.de-App abraten – so gut die App auch ist, so schlecht stellt sich der Kundenservice dar.

1 Gedanke zu “blitzer.de – von iOS zu Android

  1. Eine wirkliche interessante Situation. Ich denke, rechtlich kann man da auch nichts machen. Aber interessant wäre, kann man denn die Lizenz einfach verkaufen, wenn man sie nicht mehr nutzen will?

Schreibe einen Kommentar